Stricken

Sehr einfacher und schöner Teppich aus Garn ohne zu stricken

Pin
Send
Share
Send
Send


Eine sehr einfache Möglichkeit, einen weichen und schönen Teppich ohne Stricken herzustellen, besteht darin, ihn auf einem Rahmen mit Nelken zu weben. Es ist nicht schwer, es zu schaffen: Hierfür benötigen Sie einen Rahmen oder nur eine Spanplatte, in die Nägel eingetrieben werden und die je nach Größe und Form des Teppichs eine quadratische oder rechteckige Form haben. Die Webtechnik selbst ist recht einfach, auch ein Anfänger kann damit umgehen! Infolgedessen fällt die Arbeit sehr schöner, dichter und weicher künstlicher Teppich aus.

Sie benötigen also eine Arbeitsfläche (Rahmen mit Nägeln) und zweifarbiges Garn.

Wir machen eine Schlaufe aus Garn, binden sie zu einem Knoten zusammen. Wir schließen die Schlaufe vertikal am ersten Nagel, dehnen den Faden am gegenüberliegenden Nagel, wickeln ihn um und kehren zum ersten Nagel zurück. 15-20 mal wiederholen. Es stellt sich heraus, dass so eine dicke "Schnur" gedehnt ist.

Dann wickeln wir das Garn um den Nachbarnagel, dehnen es auf den gegenüberliegenden Nagel und wiederholen es 15-20 Mal. Insgesamt müssen wir 8 solcher Reihen erstellen (den Rahmen visuell horizontal in 3 Teile teilen). Dann überspringen wir 8 Nägel, wickeln Garn hinter ihnen ein, gehen zum nächsten Nagel und wiederholen die Arbeit bis zum Ende.

Es stellt sich heraus, wie leer. Wir knoten die Kante des Garns und befestigen es an einem Nagel, schneiden es ab.

Wir nehmen ein Garn einer anderen Farbe, machen eine Schleife und weben genau die gleichen Reihen in die fehlenden Nägel.

Wenden Sie sich nun dem vertikalen Weben zu. Es gibt bereits mehr Nägel, so dass Sie 4 Reihen machen können, erhalten Sie einen rechteckigen Teppich.

Wir wenden uns nun der Verflechtung von Reihen zu. Wir klemmen das Garn mit einer Wäscheklammer an einer Kante zusammen und befestigen der Einfachheit halber eine Nadel am gegenüberliegenden Ende.

Wir weben uns durch eine der unteren Garnreihen. Den Stift lösen, den Faden wieder auf den Nagel legen.

Wiederholen Sie mit allen Zeilen.

Es bleibt nur die Kanten des Teppichs zu nähen. Dazu fädeln wir den Faden in eine Nadel, befestigen ihn mit einem Knoten am Rand des Teppichs und nähen die Reihen zusammen (siehe Video unten für weitere Details).

Der Teppich ist fertig! Es bleibt nur, um es von den Nägeln zu entfernen und die Kanten des Garns zu schneiden, um Bürsten zu machen.

Die Arbeit ist vorbei!

Weitere Informationen zum Erstellen eines solchen Teppichs finden Sie im folgenden Video:

Pin
Send
Share
Send
Send